Osteopathie

Sven Kempf

DIE ERSTE BEHANDLUNG


Der erste Behandlungstermin beinhaltet eine gründliche Befunderhebung. Dabei steht neben einer ausführlichen Anamnese die körperliche Untersuchung im Mittelpunkt.

 


 

BEHANDLUNGSDAUER

 

Eine osteopathische Behandlung dauert +/- 40 Minuten. 

Wichtig hierbei: Die individuelle Reaktion des Gewebes spielt für den Osteopathen die zentrale Rolle in der Behandlung. Geringe zeitliche Unterschiede zwischen den einzelnen Sitzungen sind also völlig normal.

 

 


ABSTAND ZWISCHEN DEN BEHANDLUNGEN


Dieser beträgt etwa 1 bis 3 Wochen. So wird dem Körper die Möglichkeit gegeben, sich auf die Veränderung durch die Behandlung einzustellen.        

Dabei setzt der Osteopath den Abstand zwischen den Behandlungen ganz individuell fest, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

 


 

HÄUFIGKEIT DER BEHANDLUNGEN


Dies richtet sich nach dem jeweiligen Beschwerdebild des Patienten. Chronische Beschwerden erfordern meistens einen längeren Behandlungszeitraum als akute.

Darüberhinaus wird abgeklärt, ob dem Beschwerdebild des Patienten eine Erkrankung zugrunde liegt, die eine Überweisung zu einem Arzt nötig macht.



 

KOSTEN


Die Behandlungskosten werden nach der Gebühren-verordnung für Heilpraktiker (GebüH) abgerechnet. Diese werden meist von den privaten Krankenkassen und Zusatzversicherungen übernommen.


Neu seit 2012: über 50 gesetzliche Kassen erstatten einen Teil der Behandlung durch einen anerkannten Osteopathen.

Den Anfang machte die Techniker Krankenkasse, BKK-SBH etc...

Im Zweifelsfall lohnt ein kurzer Anruf bei Ihrer Krankenkasse.


Selbstverständlich können Sie auch als Selbstzahler ganz einfach ohne Privat-Rezept oder Empfehlung  zur Behandlung kommen.



Liste der gesetzlichen Kassen,

durch die eine Erstattung möglich ist:

(externer Link)

Haben Sie weitere Fragen zur Abrechnung oder Anwendungsgebieten ?

Rufen Sie mich einfach an.           

 

 (c) 2018  Praxis für Osteopathie Sven Kempf